Start
Call for Papers: GOR AG FIFI Workshop 2017
Geschrieben von: Davinia Rodríguez Cardona   

Call for Papers

Workshop of the German Operations Research Society (GOR e.V.)
Working Group on Financial Management and Financial Institutions (GOR AG FIFI)

 

Workshop

We would like to invite researchers and practitioners to participate in the workshop of the German Operations Research Society (GOR e.V.) hosted at Otto-von-Guericke University Magdeburg. The goal of the workshop is to bring together academics and practitioners to provide a unique platform to discuss the latest theoretical and empirical research from all relevant areas of — including but not limited to — financial management and financial institutions, risk management and financial markets, banking and financial intermediation or quantitative methods in risk management. The workshop participation is free of charge for GOR members and affiliates of the organizing institutions.

About

The German Operations Research Society (Gesellschaft für Operations Research, GOR e.V.) has a longstanding tradition beginning with the “Arbeitskreis Operations Research (est. 1956)” and the “Deutsche Gesellschaft für Unternehmensforschung (est. 1961)”, and eventually led to the GOR as it is today. The GOR now represents around 1,200 members consisting of individuals and institutions from academia, industry and management. The working group Financial Management and Financial Institutions (GOR e.V. Arbeitsgruppe Finanzwirtschaft und Finanzinstitutionen (GOR AG FIFI)) is one of the oldest working groups within the GOR working on a broad range in financial modeling with strong focus on quantitative research.

Abstract submission

We invite in particular young researchers and scientists to submit abstracts on all relevant topics in the abovementioned fields of financial research. The extended abstract (2 pages, no full papers) should provide information about the motivation and goal of the research topic, the methods used as well as the main results and key findings. The submission should be accompanied by a cover page including title, names and contact details of the authors.

The deadline for submission is on:

March 1st , 2017

For submission, registration and further information, please visit the workshop website of the gorfifi.ovgu.de or contact Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

- Deadlines 2017 -

Abstract submission: March 1st

Abstract acceptance: March 8th

Workshop registration: March 22nd

Workshop place: Magdeburg

Website: www.gorfifi.ovgu.de

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 17. Februar 2017 um 21:26 Uhr
 
Leibniz Universität Hannover: Universitätsprofessur für Volkswirtschaftslehre
Geschrieben von: Davinia Rodríguez Cardona   

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ist eine

Universitätsprofessur (BesGr. W 3 NBesO) für Volkswirtschaftslehre

mit Schwerpunkt Geld und Internationale Finanzwirtschaft

 

zum 01. Oktober 2017 zu besetzen.


Gesucht wird eine im Bereich Geld und Internationale Finanzwirtschaft in quantitativer Forschung international ausgewiesene Persönlichkeit, die Erfahrung oder Potenzial bei der Einwerbung von Drittmitteln und Forschungsprogrammen haben soll. Erwartet wird die Übernahme von Lehraufgaben in der Volkswirtschaftslehre, insbes. im Bereich Geld und Internationale Finanzwirtschaft, in den Bachelor- und Masterstudiengängen sowie von Aufgaben in der Nachwuchsförderung. Ferner wird ein starkes Engagement in dem Forschungsschwerpunkt „Finance“ erwartet. Gewünscht ist zudem eine Mitwirkung im Forschungsschwerpunkt „Development“.


Die Aufgaben im Allgemeinen und die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus dem Niedersächsischen Hochschulgesetz (NHG). Einzelheiten werden auf Anfrage erläutert.


Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.


Die Leibniz Universität Hannover hat sich das strategische Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen deutlich zu erhöhen. Wissenschaftlerinnen werden deshalb nachdrücklich um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.


Das Leitbild der Leibniz Universität Hannover misst insbesondere der intensiven Beratung und Betreuung der Studierenden und der Einbindung der Universität in der Region und Niedersachsen neben der internationalen Orientierung von Lehre und Forschung einen hervorragenden Wert bei. Deshalb erwartet sie von den Professorinnen und Professoren, dass sie zur Förderung dieses Zieles ihren Lebensmittelpunkt in die Region Hannover legen.

Bewerberinnen und Bewerber, die zum Zeitpunkt der beabsichtigten Ernennung das 50. Lebensjahr schon vollendet haben und nicht bereits im Beamtenverhältnis stehen, werden grundsätzlich im Angestelltenverhältnis eingestellt.


Für Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Marcel Prokopczuk, Institut für Finanzmarkttheorie, Tel. 0511 762 5225, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , gerne zur Verfügung.

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen gerne per Mail bis zum 8. März 2017 an:

 

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
Prof. Dr. Jens Robert Schöndube
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
http://www.uni-hannover.de/jobs

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. Februar 2017 um 13:07 Uhr
 
Call for Papers: 34th International Conference of the French Finance Association
Geschrieben von: Davinia Rodríguez Cardona   

Call for Papers
34th International Conference of the French Finance Association

May 31st, June 1st and 2nd, 2017, Valence (France)

Conference website : http://www.affi2017-uga.fr

 

Keynote Speakers

Professor Yacine Aït-Sahalia

Otto A. Hack 1903 Professor of Finance and Economics, Princeton University

Professor Raman Uppal

Professor of Finance, EDHEC Business School, London.

 

The 34th Spring International Conference of the French Finance Association will be held at Grenoble IAE Graduate School of Management -University of Grenoble Alpes- in Valence (France) on May 31st, June 1st and 2nd, 2017.

The conference will be jointly organized by the CERAG research center affiliated to the CNRS and Grenoble IAE in partnership with the IUT of Valence.

 

PAPER DETAILS: Papers in all areas of finance such as corporate finance, financial markets, risk management, banking and insurance will be considered. Special workshops on Credit and Systemic Risks; Banking and Financial Regulation; Finance, Ethics and Sustainability; and Agricultural Finance and Insurance will be held. Authors are encouraged to submit papers in all these fields. Papers have to be written and presented in English. Authors of accepted papers are expected to act as chair and/or discussant of a paper in their field.

 

FURTHER INFORMATION: The main conference will be held on May 31st and June 1st. The last day of the conference, June 2nd, will be dedicated to the Ph.D. Workshop.

Prizes will be awarded for the best papers in selected fields as well as for the best Ph.D. Workshop paper.

 

SUBMISSION PROCEDURE: Papers have to be submitted on-line at the following address: https://www.openconf.org/affi2017/openconf.php

Submission deadline: January 16th, 2017.

Confirmation of paper acceptance will be around mid-March 2017.

 

We look forward to seeing you in Valence.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 09. Februar 2017 um 15:58 Uhr
 
Technische Universität München: Conference on Innovations in Insurance, Risk- and Asset Management
Geschrieben von: Prof. Dr. Frank Schuhmacher   

Innovations in Insurance, Risk- and Asset Management

April 5-7, 2017

Technische Universität München, Germany

It is our pleasure to announce the conference "Innovations in Insurance, Risk- and Asset Management", which will take place at the Technische Universität München April 5-7, 2017 as the third international conference of the Chair of Financial Mathematics and the KPMG Center of Excellence in Risk Management. Our conference provides time and venue, as well as distinguished presenters, for innovations nourished from the needs of the financial industry and new developments in the interdisciplinary scientific field of mathematical finance, actuarial science, and quantitative risk management.

We are especially proud of having among the confirmed speakers:

Key Note Speakers - Academics

  • Hansjoerg Albrecher (HEC Lausanne)
  • Daniel Bauer (Georgia State University)
  • Damiano Brigo (Imperial College London)
  • Damir Filipović (Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne)
  • Ralf Korn (TU Kaiserslautern)
  • Steven Kou (National University of Singapore)
  • Stéphane Loisel (Ecole ISFA - Université Lyon)
  • Alfred Müller (Universität Siegen)
  • Johanna G. Nešlehová (McGill University, Montréal)
  • Bruno Remillard (HEC Montréal)
  • David Saunders (University of Waterloo)
  • Josef Teichmann (ETH Zürich)

Invited Speakers - Academics

  • Carlo Acerbi (Corvinus University of Budapest)
  • Carole Bernard (Grenoble Ecole de Management)
  • Philippe Bertrand (Aix-Marseille Université)
  • Claudia Czado (TU München)
  • Zorana Grbac (Université Paris Diderot)
  • Peter Hieber (Universität Ulm)
  • Martin Keller-Ressel (TU Dresden)
  • Jan-Frederik Mai (TU München)
  • Luis Seco (University of Toronto)
  • Stefan Weber (Leibniz Universität Hannover)
  • Ralf Werner (Universität Augsburg)

Invited Professional Experts

  • Christian Bluhm (CRO UBS)
  • Iain Clark (Efficient Frontier Consulting Ltd)
  • Bernhard Kaufmann (CRO Munich Re)
  • Frank Schiller (Head Actuarial & Pricing, Munich Re)
  • Gerhard Stahl (CRO Talanx)

We are looking forward to an extraordinary scientific event to which we hope you will contribute with your presentation / attendance. To facilitate the organization of the event, your registration by December 15, 2016 is highly appreciated. If you are interested in providing a contributed talk, please provide us an abstract/paper of your presentation by sending it to Aleksey Min ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) before December 15, 2016.

Website: https://www.mathfinance.ma.tum.de/index.php?id=683

Abstract:

Insurance companies and banks alike have to handle difficult market circumstances, face massive regulatory requirements (Solvency II and Basel 4), and have to compete and collaborate with FinTech start-ups in times of a new digital revolution. Today’s insurance markets are very competitive, another consequence of the ongoing digitalization, the result being eroding profits and an industry wide aggregation process. Low interest rates – already prevailing for a remarkable period – challenge traditional asset management habits and changes customers’ needs with respect to long-term savings. This aggregated pressure compels the need for innovative ideas and thorough investigations.

Our conference provides time and venue, as well as distinguished presenters, for innovations nourished from the needs of the financial industry and new developments in the interdisciplinary scientific field of mathematical finance, actuarial science, and quantitative risk management. In particular we are dedicated to bring together practitioners from insurance, banking, risk- and asset management with academics conducting research in this field. Thematically, we focus on the mathematics of extreme risks, systemic risk, model uncertainty, big data / data science, interest rate and hybrid models, alternative investments, dynamic investment strategies, quantitative risk management, asset liability management, liability driven investments, and behavioral finance.

Best regards from the scientific committee,

Kathrin Glau (TU München)

Daniël Linders (KU Leuven)

Aleksey Min (TU München)

Matthias Scherer (TU München)

Lorenz Schneider (EM Lyon)

Rudi Zagst (TU München)

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 23. November 2016 um 09:49 Uhr
 
Philipps-Universität Marburg: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Geschrieben von: Prof. Dr. Frank Schuhmacher   

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Juniorprofessur Accounting & Finance, Prof. Dr. Oscar Stolper, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von drei Jahren, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, die Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters

(Qualifizierungsstelle Promotion)

 

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Qualifikationsstelle, deren Befristungsdauer der angestrebten Qualifizierung angemessen ist. Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG. Die Präsentation Ihrer eigenen Forschungsarbeiten auf Konferenzen im In- und Ausland sowie deren Publikation in renommierten Fachzeitschriften wird aktiv unterstützt.

Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre sowie die Übernahme von Lehraufgaben im o. g. Fachgebiet.

Vorausgesetzt wird ein mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre. Erwünscht ist darüber hinaus eine Studienschwerpunktsetzung in den Bereichen Bank-/Finanzwirtschaft sowie Statistik/Ökonometrie. Erwartet wird ein ausgeprägtes Interesse an Fragestellungen auf den Gebieten der empirischen Kapitalmarktforschung sowie des Anlageverhaltens privater Haushalte. Erforderlich sind sehr gute Englischkenntnisse, ein hohes Maß an Eigeninitiative und analytischem Denkvermögen sowie Kreativität und Teamfähigkeit.

Für Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Oscar Stolper unter 06421/28 21 702 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gerne zur Verfügung.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bewerbungsunterlagen sind bis zum 15.01.2017 unter Angabe der Kennziffer fb02-0016-wmz-2016 an die Dekanin des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Philipps-Universität Marburg, Universitätsstraße 25, 35032 Marburg zu senden.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 17. November 2016 um 08:19 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 62

Wer ist online

Wir haben 84 Gäste online