Start
Wirschaftsuniversität Wien: Call for Application: Full Professor of Banking and Finance
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Call for Applications (pursuant to § 99 UG 2002):

Full Professor of Banking and Finance
(Ref.no. 2016-02)
WU (Vienna University of Economics and Business)

WU (Vienna University of Economics and Business) is currently inviting applications for the position of a Full Professor1 of Banking and Finance at the Department of Finance, Accounting and Statistics (duration of employment is 5 years, temporary replacement position).

WU is one of the largest business universities in the European Union and is centrally located at the heart of Europe. The University maintains an excellent position as a center for research and teaching and attracts an international group of students and faculty. It offers a broad range of undergraduate, graduate, and executive programs in the area of business, economics, and business law. WU has been granted triple accreditation by EQUIS, AACSB, and AMBA, and is a member of a number of international networks such as PIM and CEMS.

The new professor of Banking and Finance will join the Institute for Finance, Banking and Insurance at WU’s Department of Finance Accounting and Statistics. He or she is expected to have established an international reputation as a researcher in his/her field and have an outstanding publication record.

Required Skills and Qualifications: a) a solid academic qualification (e.g. PhD, habilitation) inbanking, finance, or a related area; b) an outstanding international reputation in high quality scholarship in the area of fixed income analysis and credit risk, especially by having demonstrated the ability to publish in top-tier journals of the field; c) teaching qualifications at undergraduate and graduate level; d) a strong record in attracting research funding; e) leadership qualities; f) gender mainstreaming skills.

The successful candidate will participate in teaching programs at all levels (bachelor, MSc, doctorate) and we expect the new professor to take an active role in the ongoing development of the academic programs.

Teaching experience in English is required; teaching experience in German is not necessary. Non-German-speaking candidates will be expected to acquire proficiency in German over a certain period of time.

The new professor is expected to take an active role in the University’s self-governance.

For details of the position, please contact Professor Stefan Bogner, Chairman, Department of Finance, Accounting and Statistics, by phone: +43-1-31336-4242, or email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Candidates should send their applications (including all relevant documents, curriculum vitae, list of publications, list of classes held, etc.) to the Rector of WU Wirtschaftsuniversität Wien, Professor Edeltraud Hanappi-Egger, Welthandelsplatz 1, 1020 Vienna. Electronic applicationscan be sent to Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Please quote the reference no. given above when submitting your application. Applications must be submitted by March 9th, 2016.

WU is an Equal Opportunity Employer and is committed to diversity and inclusion. WU seeks to increase the number of its female faculty members and qualified women are strongly encouraged to apply. In case of equal qualification, female candidates will be given preference. People with disabilities are also encouraged to apply and will be supported during each stage of the employment cycle. WU has established an Equal Opportunities Working Group, which is involved in all selection proceedings pursuant to § 42 of the 2002 Universities Act.

WU has been awarded the “University and Family Audit” and assists dual career couples. For further details, please see www.wu.ac.at.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 24. Februar 2016 um 12:52 Uhr
 
Call for Papers: Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2016
Geschrieben von: Prof. Dr. Frank Schuhmacher   

Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2016

4.-7. September 2016 in Augsburg

Die Jahrestagung besteht aus einem Kerntagungsteil mit eingeladenen Vorträgen zum Thema

"Demographischer Wandel"

und einen offenen Tagungsteil mit freien Themen.


Referate und „Organized Sessions“ zur offenen Tagung können aus allen Arbeitsgebieten der Wirtschaftswissenschaften eingereicht werden. Interessenten sind eingeladen, Beiträge einzureichen, indem Sie den Instruktionen auf dem Konferenzportal folgen:

http://www.socialpolitik.eu

Einsendeschluss für Einreichungen ist der 1. März 2016 (24:00 Uhr).

Die Einreichungen werden von anonymen Gutachtern bewertet und daraufhin von der Vorbereitungskommission ausgewählt. Mit einer Entscheidung der Kommission kann bis zum 15. Mai 2016 gerechnet werden.

Die Mitgliedschaft im Verein für Socialpolitik und die damit verbundene Annahme des Ethikkodex des Vereins sind Voraussetzungen für das Halten eines Vortrags auf der Jahrestagung. Die Mitgliedschaft kann nach Annahme des Beitrags auf der Homepage des Vereins beantragt werden.

Angenommene Beiträge werden in der Online-Publikationsdatenbank EconStor der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft) als Teil der Sammlung aller VfS-Tagungsbeiträge veröffentlicht. Eine anderweitige Veröffentlichung durch den Verein für Socialpolitik ist nicht vorgesehen.

Vorbereitungskommission der offenen Tagung:

Nicola Fuchs-Schündeln (Goethe-Universität Frankfurt), Vorsitzende
Almuth Balleer (RWTH Aachen)
Matei Demetrescu (Universität zu Kiel)
Reto Foellmi (Universität St. Gallen)
Susanne Goldlücke (Universität Konstanz)
Kerstin Röder (Universität Augsburg)
Philipp Schmidt-Dengler (Universität Wien)
Moritz Schularick (Universität Bonn)
Anja Schöttner (Humboldt-Universität zu Berlin)
Michelle Sovinsky (Universität Mannheim)
Alexandra Spitz-Oener (Humboldt-Universität zu Berlin)
Olaf W. Reimann (Berlin), Organisation

Vorbereitung der Kerntagung:

Uwe Sunde (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Lokale Organisation:

Peter Welzel (Universität Augsburg)

 

Verein für Socialpolitik
Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
www.socialpolitik.org

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 24. Februar 2016 um 11:05 Uhr
 
Justus-Liebig-Universität Gießen: Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)
Geschrieben von: Prof. Dr. Frank Schuhmacher   

An der Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzierung und Banken (Prof. Dr. Wolfgang Bessler), Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, ist ab 01.04.2016 eine ganze Stelle mit einer/einem

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiter


gemäß § 2 WissZeitVG und § 65 HHG mit Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Weiterbildung befristet zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H). Eine Teilung der Stelle in zwei Halbtagsstellen ist nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz grundsätzlich möglich.

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden – soweit die zulässige Höchstdauer einer befristeten Beschäftigung nicht überschritten wird – in der Regel für die Dauer von zunächst 3 Jahren beschäftigt; eine Verlängerung um bis zu weitere 2 Jahre ist unter der o.g. Voraussetzung möglich.

Aufgaben: Eigene wissenschaftliche Weiterbildung; hochschuldidaktische Qualifizierung; wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG, vor allem auf den Gebieten Corporate Finance, Asset Management, Financial Markets and Financial Institutions sowie Übernahme von Lehraufgaben gemäß Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen.

Anforderungsprofil: Sie verfügen über ein mit Prädikatsexamen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt. Sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet Finanzierung, insbesondere in einem der folgenden Forschungsbereiche sind erforderlich: Empirische Kapitalmarktforschung, Corporate Finance, Asset Management, Banken und Börsen. Gute Kenntnisse der englischen Sprache und quantitativer Methoden sind unerlässlich.

Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.

Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens 133/03943/02 mit den üblichen Unterlagen bis zum 19.02.2016 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-Stein-Gebäude, Goethestraße 58, 35390 Gießen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 09. Februar 2016 um 09:32 Uhr
 
Westfälische Wilhelms-Universität Münster: wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Am Institut für Kreditwesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Teil des Finance Center Münster, ist zum 01.08.2016 oder später (spätester Eintrittstermin: 01.11.2016) eine Stelle mit drei Vierteln der regelmäßigen Arbeitszeit

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters
Entgeltgruppe 13 TV-L

zu besetzen. Die Tätigkeit ist auf einen Zeitraum von 4 Jahren ausgelegt. Die regelmäßige Arbeitszeit einer vollen Stelle beträgt zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten wöchentlich.

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre sowie die akademische Selbstverwaltung. Die Lehrverpflichtung beträgt 3 Semesterwochenstunden. Die Möglichkeit zur Promotion (Dr. rer. pol.) ist gegeben.

Wir suchen eine Absolventin bzw. einen Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiengangs (inkl. Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftsingenieurwesen) mit sehr guten Kenntnissen quantitativer Methoden.

Sie sollten Ihr Studium zügig und mit einer Durchschnittsnote von mindestens „gut“ abgeschlossen haben bzw. werden es im Sommersemester 2016 mit entsprechender Note abschließen. Vertiefte Kenntnisse in der Bankbetriebslehre sind erwünscht. Kenntnisse und Interesse an Accounting-Themen wären hilfreich. Eine Bankausbildung wäre ein erheblicher Pluspunkt. Verschiedene Praktika runden Ihr Profil ab. Des Weiteren sollten Sie gute Englischkenntnisse, viel Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und ein hohes Maß an Teamfähigkeit mitbringen.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 30.04.2016 an:

Prof. Dr. Andreas Pfingsten
Institut für Kreditwesen
Universitätsstr. 14-16
48143 Münster.

Später eingehende Bewerbungen werden berücksichtigt, solange die Stelle unbesetzt ist. Für Rückfragen steht Ihnen vorab Frau Corinna Woyand (0251/83-22489 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) zur Verfügung. Online-Bewerbungen nehmen wir gerne entgegen. Informationen über das Institut für Kreditwesen finden Sie unter http://www.wiwi.uni-muenster.de/fcm/banking.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 05. Februar 2016 um 13:40 Uhr
 
Université de Strasbourg: Call for Papers
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

STRASBOURG - 21st and 22st April, 2016

CALL FOR PAPERS

The Augustin Cournot Doctoral Days are an international event dedicated to the promotion of excellence in doctoral research.
The conference aims to provide Ph.D. candidates with an academic platform to present their latest work, discuss with senior researchers and share ideas with other international colleagues in the cosmopolitan European capital.

Submissions are from now on open. Interested Ph.D. candidates are kindly invited to submit their preliminary papers to www.acdd-conference.org

Topics of interest
Papers are accepted in the following fields: economics, management, finance, science & technology studies. Contributions re1ated to innovation, environment, labour market, monetary economics, risk and uncertainty, banking, as well as epistemology and history of economic thought are particularly welcome.

Keynote Speakers
For the 13th edition of the ACDD, it is an honour to announce the participation of Jean-Charles Rochet (University of Zurich) and Marie-Claire Villeval (University ofLyon) as keynote speakers.

Jean-Charles Rüchet
Professor of Banking,
SFI Senior Chair and Research
Associate at IDEI, Toulouse.
University of Zurich.

Marie-Claire Villeval
Reseach Professor in Economics,
Head of Groupe d'Analyse et de
Theorie Economique (GATE),
University of Lyon.

Deadlines

  • February, 21 st: Submission for working papers
  • March, 4th: Acceptance notification
  • March, 20th: Fee payment
  • March 31 st: Final version submission

Guidelines
Working papers should be written in English.
Submissions must be accompanied by a list of keywords or JEL classification and details of the presenter. They should be uploaded on the website www.acdd-conference.org in pdf format only.

Conference information:
The ACDD include parallel and plenary sessions. Accepted papers will be presented in parallel sessions. Each presentation is limited to 20 minutes, followed by a 10 minutes discussion with a senior discussant. Plenary sessions are scheduled during the two days with participation of invited keynote speakers.

Social events will also be organised. On the final evening, three awards for the three best papers will be given during a ceremony at Strasbourg's historical city hall.

Awards for best papers:
Three "ACDD Best Paper Awards" will be granted. The prize selection will be entrusted to members of the scientific advisory committee. We will consider only complete papers that are submitted within the deadline and that have not been published in any academic journals. Please note that shortlisted candidates require to be currently enrolled students.

Fees:
The registration fee is 70 Euros. This sum covers all-day refreshments, lunches, dinner, cocktail and other activities.

We look forward to seeing you in Strasbourg!

Marine Andre
Johanna Gouzouazi
Paul-Olivier Klein
SIla Öcalan-Özel
Cyrielle Poiraud
Arnaud Tamini
Vincent Vergnat

The steering committee.

For any further information, please refer to:

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Website: www.acdd-conference.org

 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 61

Wer ist online

Wir haben 29 Gäste online