Start
E-Finance Lab Frankfurt am Main - WisenschaftlicheR MitarbeiterIn
Geschrieben von: Hans-Jörg von Mettenheim   

Das E-Finance Lab Frankfurt am Main ist eine Forschungskooperation der Universität Frankfurt und der TU Darmstadt sowie den Praxispartnern BearingPoint, Deutsche Bank, Deutsche Börse, DZ Bank Gruppe, FinanzIT, IBM, Siemens, T-Systems, 360T, DAB bank und Interactive Data. Das E-Finance Lab beschäftigt sich mit der Umgestaltung der Wertschöpfungsketten in der globalen Finanzdienstleistungsbranche. Für den Forschungsschwerpunkt „Customer Management in E-Finance” (Prof. Dr. Hackethal) suchen wir ab dem 01. Januar 2011 oder zu einem späteren Zeitpunkt

eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter/in EG 13 TV-G-U (50%)

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet (Verlängerung möglich).

Die Herausforderung

Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes arbeiten wir an der Schnittstelle von (Household) Finance, Marketing und IT und stellen den Kunden ins Zentrum der Analyse. Themen wie Kundenberatung im Privatkundengeschäft und Anlegerverhalten von Privatkunden unter Berücksichtigung der Erkenntnisse der „Behavioral Finance“ stehen hierbei im Mittelpunkt.

Wir bieten ein dynamisches und teamorientiertes Arbeitsumfeld, das es Ihnen erlaubt, Ihr Promotionsvorhaben im Rahmen von Projektstrukturen und im intensiven Austausch mit Kollegen des E-Finance Lab sowie Experten der Praxispartner zu verwirklichen. Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichen Sie in regelmäßigen Abständen auf nationalen und internationalen Konferenzen sowie in den relevanten forschungs- und praxisorientierten Zeitschriften.

Ihr Profil

Sie haben ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Finanzen und/oder Marketing, Psychologie oder Mathematik als eine(r) der Besten Ihres Jahrgangs abgeschlossen. Sie besitzen ausgeprägte methodische und analytische Fähigkeiten und haben im Idealfall im Rahmen von Praktika oder eines Beschäftigungsverhältnisses erste praktische Berufserfahrungen im Finanzbereich gesammelt. Vortrags- und publikationssichere Kenntnisse der englischen Sprache runden Ihr Profil ab.

Sie überzeugen durch Ihr hohes Engagement und fachliches Interesse. Eigenmotivation, Kreativität und Freude am Arbeiten in einem universitären und zugleich praxisnahen Umfeld sind weitere Charakteristika Ihrer Person.

Das E-Finance Lab tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bei Stellenbesetzungen vorrangig berücksichtigt.

Bitte senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an:

Prof. Dr. Andreas Hackethal, z. Hd. Dr. Steffen Meyer:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. Oktober 2010 um 14:19 Uhr
 
Universität zu Köln - Wissenschaftliche MitarbeiterIn
Geschrieben von: Hans-Jörg von Mettenheim   

Am Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Bankbetriebslehre ist ab dem 01.02.2011 oder früher die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters oder einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin zu besetzen. Anfänglich erfolgt die Vergütung bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach TVL 13 - ½ bei einer Arbeitszeit von 19,92 Wochenstunden. Spätestens im Jahr 2012 besteht die Möglichkeit zur Aufstockung der Stelle auf 39,83 Wochenstunden. Die Stelle ist auf maximal sechs Jahre befristet.

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit im Bereich der Forschungs- und Lehrgebiete des Fachgebiets Bankbetriebslehre, insbesondere des externen und internen Rechnungswesens. Erfahrungen in der Lehre sind vorteilhaft. Die Gelegenheit zur Promotion ist gegeben.

Bewerberinnen und Bewerber sollten einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss im Bereich BWL, VWL, Mathematik oder Wirtschaftsmathematik, besitzen.

Bewerbungen Schwerbehinderter sind erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 15.11.2010 erbeten an: Univ.-Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels, Seminar für Bankbetriebslehre, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln

 
Universität zu Köln - Wissenschaftliche MitarbeiterIn
Geschrieben von: Hans-Jörg von Mettenheim   

Am Forschungsinstitut für Leasing ist ab dem 01.02.2011 oder früher die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters oder einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin zu besetzen. Anfänglich erfolgt die Vergütung bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach TVL 13 - ½ bei einer Arbeitszeit von 19,92 Wochenstunden. Ab 2012 besteht voraussichtlich die Möglichkeit zur Aufstockung der Stelle auf 39,83 Wochenstunden.

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in der Lehre und in empirischen Forschungsprojekten. Daher sind – neben grundlegenden Kenntnissen des Leasings – insbesondere Kenntnisse im Bereich des Bankaufsichtsrechts sowie sehr gute quantitative und ökonometrische Kenntnisse wünschenswert. Erfahrungen in der Lehre sind vorteilhaft. Die Gelegenheit zur Promotion ist gegeben.

Bewerberinnen und Bewerber sollten einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss im Bereich BWL, VWL, Mathematik oder Wirtschaftsmathematik, besitzen.

Bewerbungen Schwerbehinderter sind erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 15.11.2010 erbeten an: Univ.-Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels, Forschungsinstitut für Leasing, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 15. Oktober 2010 um 10:35 Uhr
 
Swiss Society for Financial Markets Research: Call for Papers
Geschrieben von: Hans-Jörg von Mettenheim   

14th CONFERENCE OF THE SWISS SOCIETY FOR FINANCIAL MARKET RESEARCH (SGF) IN ZURICH

www.fmpm.org/conference

PUBLISHER OF THE JOURNAL "FINANCIAL MARKETS AND PORTFOLIO MANAGEMENT"

APRIL 8, 2011, ZURICH, SWITZERLAND (SIX SWISS EXCHANGE)

CALL FOR PAPERS

SUBMISSION OF A PAPER

We would like to invite both academics and practitioners to submit papers on all topic areas of financial market research until October 22, 2010. Papers must be in English. Please submit your paper via our conference management tool on www.conftool.net/sgf2011. Detailed information on the conference as well as the format requirements can be found on our website www.fmpm.org/conference.

When submitting a paper to the conference, you may also choose to directly submit your paper to the journal "Financial Markets and Portfolio Management". If you decide to do so, we will forward the paper to the journal’s editor Professor Dr. Manuel Ammann.

REGISTRATION FOR PARTICIPATION

There is no deadline for registration. The conference fee is 100 CHF. In case you have not registered for conference participation by April 7, 2011, the walk-in rate amounts to 150 CHF. On April 7, 2011 there will be a pre-conference dinner. It will take place at Restaurant Reithalle, Gessner-Allee 8, Zurich. The fee for this dinner also amounts to 100 CHF. Please register via the online tool on www.conftool.net/sgf2011.

FOR FURTHER QUESTIONS PLEASE CONTACT
Prof. Dr. Matthias Muck or Michael Herold
University of Bamberg
DekaBank Chair of Financial Control
Kärntenstr. 7, 96052 Bamberg; Germany
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Fon: +49 - (0)951 - 863 2093
Fax: +49 - (0)951 - 863 2092

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. Oktober 2010 um 12:31 Uhr
 
Frankfurt School of Finance: PostDoc Fellowship in Economics
Geschrieben von: Hans-Jörg von Mettenheim   

The Frankfurt School of Finance & Management is one of Germany’s leading business schools. We are expanding our faculty and offer a

PostDoc Fellowship in Economics

at our Institute of International Health Management. The position is available with the beginning of 2011 for an initial duration of 3 years and is supported by the German Science Foundation, DFG.

We are looking for a first rate graduate of economics, statistics, operations research, information sciences, applied mathematics or the social sciences more generally, with an excellent background in quantitative methods, and very good command of English. The research is expected to focus on the comparative study of alternative procedures of organ allocation and beyond. The study will involve simulations and the handling of large data sets, issues of axiomatic characterizations of algorithms and how they express value judgments. The case of kidney allocation will be used as a paradigm case. The PostDoc will work in cooperation with other members of the interdisciplinary DFG research group FOR655 (www.priorisierung-in-der-medizin.de/), with other faculty, and with Eurotransplant in Leiden. The researcher will be able to push on her or his own research agenda.

We offer a stimulating research environment and all the opportunities of a dynamic private business school closely connected to German banks and firms. For further information on the Frankfurt School of Finance & Management, see our website: www.fs.de.

The deadline for applications is November 15, 2010.

Please send your application, including the usual documents, two references, and sample research papers (published or unpublished), to: Frankfurt School of Finance & Management, Mrs Kerstin Schwarz, Postfach 10 03 41, 60003 Frankfurt am Main, Germany; or by e-mail to: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Please indicate the earliest date at which you could take up the position.

The Frankfurt School of Finance & Management values diversity and seeks talented students, faculty and staff with diverse backgrounds. The Frankfurt School is an equal opportunities employer. Women and individuals with disabilities are strongly encouraged to apply.

Interested candidates are also invited to contact Prof. Dr. Hartmut Kliemt, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. for detailed information about the position.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. Oktober 2010 um 12:26 Uhr
 
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 Weiter > Ende >>

Seite 62 von 65

Wer ist online

Wir haben 122 Gäste online